Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 06751 876301

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

 

Kritiken

 

Von Christine am 29. Dezember 2016

 
Was ich sehr gut fand, waren die Namen der einzelnen Zellen, die Eros auf seiner Reise begegnet (z. B. Gucki, Steigbügel oder Bitteri) . So kann man sich die einzelnen Prozesse viel besser merken.

Ich kann das Buch ohne schlechtes Gewissen weiterempfehlen.

 

Die Rezension ist gerade auf meinen Blog und auf allen Social Media Kanälen online gegangen. Es ist wirklich ein sehr schönes Kinderbuch geworden. Hier der Link zum Bericht.

 

http://palomapixel.blogspot.de/2016/07/an-der-leber-links-vorbei.html#more

 

Vielen Dank das ich das Buch lesen durfte

 

Freundliche Grüße

 

Vanessa Palmen von Paloma Pixel



<< Neues Textfeld >>

 
VonAmazon Kundeam 12. Juni 2016
Als angehende Lebensmitteltechnikerin durfte ich ein Vortrag über Ernährung halten.
Dieses Buch hat mir dabei geholfen das Thema professionell und trotzdem amüsant rüber zu bringen.
Auch für Kinder zum vorlesen sehr geeignet.
Ich werde es auf jedenfall nochmal zum verschenken kaufen.
Nochmals Danke für so ein tolles Buch
 
VonAmazon Kundeam 13. Juni 2016
Wir haben das Buch aufgrund einer Empfehlung gekauft. Ich muss sagen: Das Buch ist es wirklich wert.
Sowohl unsere Tochter als auch wir haben das Buch mit viel Freude in kürzester Zeit gelesen.
Vielen lieben Dank für das tolle Buch, liebe Frau Dr. Sommer.
 
VonAmazon Kundeam 13. Juni 2016
Ich habe auf einer Messe einen kleinen Beileger mit dem Inhalt des Buches gesehen/gelesen, fühlte mich sofort angesprochen und habe es bestellt. In den Osterferien hat uns dann meine Tochter (9) immer wieder aus dem Buch vorgelesen und mein Mann und ich haben abends darum gekämpft wer zuerst weiterlesen darf. Die Vorgänge im menschlichen Körper werden anschaulich und mit viel Witz beschrieben - wir hatten viel Spass beim Vorlesen und Selbstlesen und haben einiges dabei gelernt.

 

Hallo Frau Dr. Sommer,
Ich habe mit großem Interesse Ihr Buch von der Reise des roten Blutkörperchens durch den Menschen gelesen. Als ich dieses Buch bei Edeka in Pfungstadt entdeckte, hat es mich sofort angesprochen. Das Thema hat mich (ehemalige Grundschullehrerin) an eine vor vielen Jahren von der DAK in mehreren Auflagen publizierte Broschüre "Näpfli, das rote Blutkörperchen"  erinnert. Diese Broschüre, die viele Fremdwörter enthielt und bei der Körperreise die Sexualorgane aussparte, hatte ich damals mit mehreren Klassen nacheinander im Sachunterricht eingehend besprochen. Ich wollte die Kinder ihren eigenen Körper besser verstehen und auch schätzen lehren. Ich verband dies mit der Hoffnung, dass die Schüler das " Wunderwerk Mensch" respektvoller

behandeln, auch im Umgang mit ihren Schulkollegen.
Ihr Buch ist sehr ansprechend gestaltet und ausgesprochen informativ. Ich finde es sehr empfehlenswert und würde es - wenn ich noch aktiv im Schuldienst wäre - mit Sicherheit im Unterricht  verwenden. Die Sprache ist der modernen Zeit angepasst. Viele Begriffe sind durch Vergleiche  mit Dingen aus der heutigen Lebenswelt der Kinder gut verständlich. Der Weg in die Krankheit mit
der Gefahr des totalen Körperversagens ist gut nachvollziehbar dargestellt. Das letzte Kapitel "Das Wunder" kann auch als Ergänzung zur Sexualerziehung dienen.
 

Ich hoffe, dass es viele Menschen gibt, die so denken wie ich und dass Ihr Buch reißenden Absatz finden wird.

Jutta Hentze

 

 

super tolles Buch

nach dem artikel in der Zeitung Mittelhessen, habe ich das Buch für meine Kinder gekauft, da ich selber aus Haiger bin und Frau Dr. Sommer von ihrer Zeit bei Dr. Broicher kenne.
Hätte allerdings nicht erwartet, dass das Buch so toll ist. Lustig, informativ, klasse. Wir wollten eigentlich jeden Tag ein Kapitel lesen, aber dann konnten wir nicht aufhören und der ganze Samstag wurde ein Vorlesetag. Ich kann nur sagen: super toll oder wie meine Kinder sagen würden: echt geil!

Anabell
von Anabell 21.02.2016, 16:54 Uhr
 
 
Eine amüsante, spannende und zugleich lehrreiche Lektüre über die Anatomie des Menschen. Die Autorin versteht es, Lebensvorgänge in unserem Körper auf eine ganz neue und originelle Art verständlich zu machen: durch die abenteuerliche Reise eines roten Blutkörperchens.
Die Reisebeschreibungen in der Form lockerer Texte und lustiger Zeichnungen vermögen Alt und Jung anzusprechen. Und wer Anatomie in der Schule zu lernen hat, wird ohnehin gerne nach diesem Buch greifen. Auch unsere Enkel waren begeistert.
(Ludmilla und Wilfried Betke, Sankt Augustin)
 
Das Buch macht so viel Spaß, dass man nicht aufhören kann zu lesen.
(R. Lenz, Büdingen)
 
Von Ute Kürschner am 4. Januar 2016
Ein tolles Buch, interessant für jede Altersstufe. Die Vorgänge im menschlichen Körper werden durch die Reise von Eros zu Gucki, Schnüffelchen usw. für den Leser präsent. Sie sind so gut verständlich dargestellt, daß man glauben könnte, mit ihnen unterwegs zu sein. Witzig geschrieben und gleichzeitig zum ernsthaften Nachdenken anregend.
  Von Christine G, am 3. Januar 2016
Ich habe das Buch meiner Oma und meinem Neffen vorgelesen und sie waren total begeistert! Ich wäre froh gewesen in der Schule so ein cooles Biobuch zu haben ;o)
  Von oti am 5. Januar 2016
ein besonders lesenswertes, qualitativ hochwertig ausgeführtes Buch, mit originellen und treffenden Beschreibungen, die auch ein Nichtmediziner wunderbar verstehen kann. Die Autorin vermittelt anschaulich und spannend den Aufbau und die Funktion des menschlichen Körpers und seiner Organe. Auch der diskrete Hinweis auf Krankheiten die durch ungesunde Lebensweisen begünstigt werden, fehlt nicht.
Ein sehr lehrreiches und interessantes Werk für alle Altersklassen zu empfehlen.

Das erste Buch nach Harrry Potter, welches unsere ganze Familie begeistert verschlungen hat.  (Tanja M. aus Frankfurt, Mutter von 2 Kindern)

 

Das Buch sollte Pflichtlektüre im Schulunterricht sein. (Sabine Bauer, Biologie- und Deutschlehrerin)

 

Die Autorin erzählt flüssig, frisch und mit Humor; dabei bildet ihr Fachwissen als Ärztin über physiologische Vorgänge stets spürbar den Hintergrund der Erzählung. Die Körperorte und -organe mit ihren unterschiedlichen Funktionen bilden einen spannenden Parcours mit unterschiedlichen Herausforderungen für Figuren und Leser.                                       (Dipl.-Ing. J.-Philipp Dallmann, Lektor und Gutachter)

 

Es würde mich nicht wundern, wenn das Buch bald die Vorlage für einen Kinofilm wird.

(M. Kliemann, langjähriger Chefregisseur des WDR)